TactonWorks ist die Lösung von Tacton für die Design Automation. TactonWorks ist so in das 3D-CAD-System SolidWorks integriert, als wäre es ein Teil von SolidWorks.

Andere Lösungen für die Design Automation setzen voraus, dass die Konstruktionsregeln als sequenzielle Anweisungen kodiert werden, damit die Software nach diesen Regeln arbeitet. Das macht es für Anwender kompliziert. In TactonWorks werden die Regeln so definiert, wie ein Konstrukteur denkt: als logische Verbindungen und Abhängigkeiten zwischen den Konstruktionsparametern. Die Regel-Engine analysiert das Problem und findet auf der Grundlage der definierten Regeln die beste Lösung. Da die realen Konstruktionsregeln unabhängig kodiert werden, lassen sie sich jederzeit ändern, entfernen oder ergänzen. Das wirkt sich vorteilhaft auf den Implementierungsprozess aus und vereinfacht die Pflege der Konstruktionsregeln, sobald die Lösung installiert ist und läuft.

Unterschiedliche Kunden machen unterschiedliche Angaben. Wenn Ihr Unternehmen beispielsweise Türen verkauft, gibt ein Kunde zur Bestellung möglicherweise die Größe der Türöffnung in der Wand an, während ein anderer stattdessen die Größe der Tür nennt. Beide Kunden erwarten, dass Sie die richtige Tür liefern. Mit TactonWorks können Sie Fragen in beliebiger Reihenfolge beantworten und auch dann eine Lösung finden, wenn die Spezifikationen nicht vollständig sind. Das in anderen Programmen zur Design Automation verwendete sequenzielle Verfahren lässt diese Form der Interaktivität kaum zu.